2. Richtiges Atmen

Sind wir einer Stresssituation ausgesetzt, fangen wir automatisch an, schnell und flach zu atmen. Gerade in solchen Momenten sollte man aber bewusst tief durchatmen, um mit genügend Sauerstoff die Spannungen im Körper zu lösen. Nur entspannt behält man einen klaren Kopf. Mit einfachen Übungen lässt sich richtiges Atmen täglich trainieren.

  1. Legen Sie sich auf den Rücken und strecken Sie die Beine aus.
  2. Führen Sie Ihre Hände auf den Bauch – die Mittelfinger berühren sich dabei über dem Bauchnabel.
  3. Atmen Sie jetzt ganz tief ein und zählen dabei langsam bis Zwei. Durch das Einatmen hebt sich die Bauchdecke. Halten Sie den Atem für eine Sekunde in dieser Position an.
  4. Atmen Sie nun bewusst so aus, dass sich der Bauch leicht einzieht. Wenn Sie fühlen, dass die Luft schon ganz raus ist, versuchen Sie noch den allerletzten Rest stoßartig auszuatmen.
  5. Atmen Sie nun ganz langsam wieder ein und wieder aus. Und wiederholen Sie die Übung so oft Sie möchten.

Die Übung ist auch dann zu empfehlen, wenn Sie abends Schwierigkeiten beim Einschlafen haben.

Pflege-Tipp: fenjal Duft-Pflegebad vitalisierend ist Körperpflege, die belebt.

Zurück

Richtiges Atmen

Einen Kommentar schreiben